Konzertlesung

Riesa. Die Stadtbibliothek der FVG Riesa mbH und die Bücherfreunde Riesa e.V. möchten mit einer Konzertlesung an das Thema Tango, welches vor zwei Jahren bereits im Haus am Poppitzer Platz gemeinsam mit dem Stadtmuseum Riesa begonnen wurde, anknüpfen. Damals wurde Tango getanzt. In diesem Jahr wird in einer Konzertlesung verdeutlicht, wie der Tango zu seinem Instrument kam, denn ohne eine deutsche Erfindung wäre der argentinische Tango nicht zu dem geworden, was er heute ist: Weltkulturerbe. Die Erfindung ist das Bandoneon – es stammt aus dem Erzgebirge.

Wie das Instrument im Gepäck deutscher Auswanderer seinen Siegeszug in Lateinamerika antrat, erzählen Jürgen Karthe (Bandoneon) und Fabian Klentzke (Piano) in unterhaltsamen Geschichten mit viel Musik. Zu hören sind traditionelle Volksweisen aus dem Erzgebirge und jede Menge Tangos von Carlos Gardel bis Astor Piazzolla. Die Konzertlesung findet am Samstag, dem 23. Februar, um 19.30 Uhr, im Klosterratssaal statt. Karten zu 7,00 Euro erhalten Sie im Vorverkauf im Haus am Poppitzer Platz sowie an der Abendkasse für 9,00 Euro. SWB