Gojko Mitic in Torgau

Gojko Mitic mit der Theateraufführung „In Gottes eigenem Land“ Gojko Mitic mit der Theateraufführung „In Gottes eigenem Land“ PR

Torgau Eine große Theateraufführung zum Reformationsjubiläum 2017 mit Gojko Mitic „IN GOTTES EIGENEM LAND“ der Landesbühnen Sachsen und Torgauer Chören wird am Donnerstag, dem 22. Juni, ab 20 Uhr unter freiem Himmel auf Schloss Hartenfels ausgetragen. Das Schauspiel wurde von Olaf Hörbe nach dem gleichnamigen historischen Roman von Eberhard Görner insziniert. Moritz Gabriel spielt den Pfarrer Mühlenberg, Gojko Mitic spielt den Indianer-Delawarenhäuptling „Fliegender Pfeil.“ Das Projekt wird im Rahmen des Förderprogramms Reformationsjubiläum 2017 von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages unterstützt.

Kooperation mit dem Theaterpädagogischen Zentrum Sachsen e. V., gefördert von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung. Erzählt wird die Geschichte des deutschen Missionars Mühlberg, der das Evangelium nach Amerika trägt und dort auf die Indianer trifft. Häuptling „Fliegender Pfeil“ wird DDR-Chefindianer Gojko Mitic verkörpern. Der 75-jährige Winnetou des Ostens freut sich sehr darauf. Karten im Kulturhaus unter Telefon 03421 903523, im TIC unter Telefon 03421 70140 sowie auf www.eventim.de und www.kulturhaus-torgau.de SWB/HL