Fehler

Der Administrator hat den Zugriff auf diese Website für Sie gesperrt

Heike Schmidt-Schüttel: „In den Alltag zurückfinden“

Standortkoordinatorin Heike Schmidt -Schüttel. (M.A.) Standortkoordinatorin Heike Schmidt -Schüttel. (M.A.) Foto: PW

Oschatz Die Standortkoordinatorin und Kommunikations- und Medienwissenschaftlerin (M.A.) Heike Schmidt-Schüttel erklärt im Gespräch das umfassende Leistungsspektrum der SBH-Südost.

SWB: Frau Schmidt-Schüttel, die SBH wurde vor 40 Jahren gegründet. Wie lange ist das Unternehmen schon in Sachsen, bzw. in Oschatz?.
Heike Schmidt-Schüttel: Die SBH Südost ist im Jahr 2015 durch die Fusion der unter dem Dach der Stiftung Bildung und Handwerk angesiedelten Unternehmen FAA Bildungs GmbH sowie dem tbz entstanden. Wir haben im Mai 2013, damals noch als FAA Bildungs GmbH, mit einer Ausschreibungsmaßnahme am Standort im Striesaer Weg unsere Arbeit in Oschatz begonnen.
Die SBH-Gruppe steht für umfassende Bildungs-, Betreuungs-, Beratungs- und Vermittlungsdienstleistungen. Was kann man sich konkret darunter in der Geschäftsstelle in Oschatz vorstellen?
Wir arbeiten in Oschatz derzeit in mehreren Fachbereichen. Zum einen führen wir Maßnahmen zur Aktivierung und Orientierung durch. Diese richten sich an Kunden/Kundinnen, die sich aufgrund langer Zeiten der Arbeitssuche, gesundheitlicher Beeinträchtigungen oder fehlender relevanter Ausbildung am Arbeitsmarkt orientieren wollen. Hierbei liegt ein Arbeitsschwerpunkt auf der besonderen Unterstützung von Rehabilitanden. Im Angebot sind dabei Gruppenmaßnahmen, insbesondere Kleingruppenarbeit sowie mehrere Einzelcoachings, die beim Finden geeigneter Arbeitsplätze helfen. Darüber hinaus begleiten wir im Rahmen der unterstützten Ausbildung Jugendliche zum Abschluss ihrer Berufsausbildung. Im Bereich der beruflichen Weiterbildung führen wir Qualifizierungen schwerpunktmäßig im EDV- sowie Pflegebereich durch. Diese Angebote werden durch unsere Möglichkeiten des digitalen Lernens im virtuellen Klassenzimmer, in vielen Bereichen ergänzt.
Neben klassischen Schulungsräumen im Gebäude der Sparkasse haben Sie kürzlich auch Werkstätten in einem Nachbargebäude eingerichtet. Welche Art von Maßnahmen finden dort statt?
In den Werkstätten bieten wir die Möglichkeit der beruflichen Orientierung und vermitteln spezifische Grundlagen und Fertigkeiten in den Bereichen Holz, Lager und Handel, Hauswirtschaft und Gastronomie sowie Garten- und Landschaftsbau. Im grünen Bereich besteht darüber hinaus die Möglichkeit zum praktischen Arbeiten in den von uns bewirtschafteten Gärten in einem Oschatzer Gartenverein sowie einem Tiergehege.
Werden diese Maßnahmen von der Agentur für Arbeit oder dem Jobcenter gefördert?
Die Maßnahmen werden, je nach Förderschwerpunkt, von der Agentur für Arbeit sowie dem Jobcenter Oschatz gefördert. Weiterhin arbeiten wir in einem durch den Europäischen Sozialfond geförderten Projekt.
Neben Wiedereingliederungsmaßnahmen bieten Sie auch Fortbildungen und Ausbildungen an. Welche werden in Oschatz angeboten?
Fort- und Weiterbildungen sind bei uns insbesondere im Rahmen der (Alten)pflege, Ausbildung von Alltagsassistenten und Betreuungskräften nach § 43b SGB XI sowie in Microsoft Office möglich. Darüber hinaus können wir in den Bereichen Softwareentwicklung/Programmierung/IT; Grafik/Design/Interaktive Medien; Pädagogik/Didaktik; Marketing / Vertrieb; Kaufmännisch/DATEV/ERP/SAP; Management/Personal; Qualitätsmanagement; Sprachen; Medizin/Pflege/Soziales; Gewerbe/Technik/Handwerk; Technik/Automatisierung sowie Energie & Umwelt über unser virtuelles Klassenzimmer sehr flexibel Weiterbildungslösungen umsetzen.
Welche Dienstleistungen bieten Sie für Unternehmen an?
Im Rahmen der Qualifizierung von Altenpflege- bzw. Betreuungskräften für demenziell erkrankte Menschen bieten wir die jährliche Regelfortbildung nach § 43b SGB XI an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Mitarbeiter/-innen in der Altenpflege zur zusätzlichen Betreuungskraft für Demenzkranke nach§ 43b SGB XI auszubilden. Auch hier bietet unserer Angebot digitalen Lernens verschiedene Lösungen, beispielsweise Qualifizierung zur Kodierfachkraft, medizinische Schreibkraft, Weiterbildung zum/r Pflegeberater/in nach § 7a SGB XI, medizinische Terminologie, Abrechnung in der Zahnarztpraxis, Energieberater, AutoCAD 3D, Archi CAD; Brandschutzbeauftragter, Umwelt- und Projektmanagement, BWL, SAP u. v. m. Alle Angebote sind zertifiziert und daher mit Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, beispielswiese über WeGebAU, förderfähig. 
Die Fortbildung spielt eine immer größere Rolle. Gibt es weitere Expansionspläne in Oschatz bzw. in der Region?
Um den Anforderungen des Arbeitsmarktes sowie den besonderen Bedürfnissen unsere Kunden/Kundinnen gerecht zu werden, arbeiten wir kontinuierlich an der Weiter- und Neuentwicklung von Maßnahmen bzw. Produkten. In Oschatz konzipieren wir derzeit ein klientenzentriertes Gesundheitscoaching. Mit dem ganzheitlichen individualzentrierten Ansatz soll sowohl die Stabilisierung der Person als auch die Entwicklung der notwendigen arbeitsmarktrelevanten Handlungskompetenzen erreicht werden. Das Ziel der Maßnahme ist einen nachhaltigen (Wieder)Einstieg in das Berufsleben zu erreichen. So soll eine langfristig angelegte, nachhaltige Verbesserung gesundheitlicher Thematiken erreicht und das persönliche Wohlbefinden sowie die individuelle körperliche, geistige und psychosoziale Leistungsfähigkeit (wieder)hergestellt werden.

Gespräch: Pedro Willnecker