Fehler

Der Administrator hat den Zugriff auf diese Website für Sie gesperrt

Dieter Hofmann: „Man muss mit der Zeit gehen“

Dieter Hofmann setzt auf die  Toyota-Hybrid-Modelle. Dieter Hofmann setzt auf die Toyota-Hybrid-Modelle. Foto: SWB/sn

Herzberg, 9.2.2018. Nach ersten Gehversuchen auf der grünen Wiese in Schmerkendorf gründete Dieter Hofmann gemeinsam mit Ehefrau Ilona im März 1993, damals noch am Standort in der Osterodaer Straße, die Firma. Gleichzeitig startete der Bau des Toyota-Autohauses in der Berliner Straße 82a. Im Herbst 1994 erfolgte die Eröffnung.

SWB: Herr Hofmann, Sie blicken in diesen Wochen auf 25 Jahre Firmengründung zurück. Dieser Standort hat sich bewährt?
Dieter Hofmann: Vor über zwei Jahrzehnten war hier alles Acker und das Areal als Mischgebiet der Kreisstadt ausgewiesen. Direkt an der Bundesstraße gelegen, ist nicht nur die Zufahrt perfekt, sondern unser Toyota-Autohaus steht auch bestens im Fokus Vorbeifahrender.

Wie groß war Ihr Team beim Start und wie hat sich Ihre Firma weiterentwickelt?
Das Team zählte fünf Mitarbeiter. Christel Großmann empfing damals und auch heute noch die Kunden. Marko Gelsdorf gehört zu den Mitarbeitern, die fast 25 Jahre dabei sind. Heute ist es ein 12-köpfiges Team. Als Familienbetrieb bildeten wir ab 1999 unsere Tochter Katja als Automobilkauffrau aus. Sie übernahm nicht nur die Verkaufsleitung vom Autohaus, sondern bekam procura – die geschäftliche Vertretung – übertragen. In zwei Jahren ist die Familienübernahme vorgesehen und seit Kurzem ist sie im Babyjahr.

Damit ist die Nachfolge gesichert?
Junge Menschen auszubilden, ihnen den Weg für den Facharbeiter zu ebnen, lag uns immer am Herzen. Azubis, die es dann in andere Bundesländer zog, schauen heute noch gern bei uns vorbei. Aber auch Praktikanten bekommen im Autohaus Toyota die Chance, in das Berufsleben zu schnuppern. Neue Mitarbeiter verstärken immer wieder unser Team, so wie Verkaufsberaterin Eileen Reichardt. Auch für den Bereich der Fahrzeugaufbereitung und Fahrzeugpflege ist für Erweiterung gesorgt.

Ob Neu- oder Gebrauchtwagen, jeder, der Toyota liebt, wird im Autohaus Hofmann fündig?
Wir gehören zu den zuverlässigsten Partnern der Marke Toyota. Freundlichkeit sowie ausgezeichnete fachliche Beratung sind Grundvoraussetzung. Die Werkstattmeister Jakwert und Hauptvogel übergaben 2016 den technischen Fachbereich an Nico Schindler. Damit erfolgte auch hier der Generationenwechsel. Beispielsweise Diagnostiktechnik, aber auch die Anschaffung mehrerer Reifencontainer für die Einlagerung der Kundenware sind Neuanschaffungen und gehören heute zum Servicepaket einer Markenwerkstatt.
Wenn Sie zurückblicken, was gibt es noch für Veränderungen? Nicht nur unser Ausstellungsraum wurde 2017 modernisiert, sondern die Präsentationsfläche hat sich fast verdoppelt und liegt jetzt bei über 10.000 Quadratmeter. Doch noch mehr zählen die Veränderungen im technischen Bereich. Was das Thema Umweltfreundlichkeit betrifft – darüber müssen sich unsere Kunden keine Sorgen machen. Denn seit etwa 20 Jahren gibt es bei Toyota Hybrid-Fahrzeuge mit einem „doppelten Herz“. Sie haben einen Benzin- und Elektromotor. 60 bis 70 Prozent der verkauften Modelle sind Hybrid-Fahrzeuge und das mit steigender Tendenz. Toyota kann in fast allen Fahrzeugsegmenten Hybridmodelle anbieten. Die Praxis zeigt, dass immer mehr junge Fahrer ökologisch denken.

Mit welchen Angeboten überzeugen Sie Ihre Kunden?
Unsere Komplett-Pakete überzeugen. Zum Autokauf sind auf Wunsch die Vermittlung der Bank und Versicherung möglich. Wir bieten im Notfall in der Region für unsere Kunden gratis den Hol- und Bringedienst. Wer sich für einen Toyota entscheidet, hat für drei Jahre, verlängerbar bis zu 10 Jahre einen europaweiten Mobilitätschutz. Ein Anruf genügt und man kümmert sich, egal wo. Unsere Mitarbeiter vom Toyota-Autohaus kümmern sich auch bei einem Unfall um die Abwicklung. Natürlich sind wir nicht nur vor Ort präsent, sondern man muss mit der Zeit gehen. Autoverkauf über gängige Händlerportale sowie die Präsentation bei Facebook sind gang und gäbe.

25 Jahre Toyota-Autohaus Hofmann, bedeutet dieses Jubiläum auch Integration in die Region?
Wir beteiligen uns an regionalen Events. Im Frühjahr ist es die Automeile oder das Falkenberger Kiebitzfest und auch zum Tierparkfest waren wir schon präsent oder sichern Unterstützung zu. Eigene Highlights sind im Herbst das „Chill´n und grillen“ sowie im Frühjahr die „Volle Hütte“. Zur Vorstellung kommen neue Fahrzeuge und Sondermodelle. Am 17. Februar laden wir von 9 bis 14 Uhr ein, unser Jubiläum zu feiern und unsere Fahrzeuge zu testen. Interessant sind die Sondermodelle Team-Deutschland. Es gibt Schmankerln aus Österreich, ein Gewinnspiel und ein Promotion-Team ist vor Ort. Wir sind stolz, fast täglich Kunden begrüßen zu dürfen, die uns von Anfang an die Treue gehalten haben. Nichts ist uns unmöglich.


Gespräch: Serena Nittmann