Roland Krämer: „Die Farben des Lebens suchen“

Roland Krämer, Inhaber vom Traumzauberzirkus „Rolandos“ arbeitet in der Manege gern mit Tochter Scarlett zusammen. Roland Krämer, Inhaber vom Traumzauberzirkus „Rolandos“ arbeitet in der Manege gern mit Tochter Scarlett zusammen. Foto: privat

Alt-Herzberg. 1986 starteten Edith und Roland Krämer, beide entstammen einer Zirkusfamilie, mit dem Zirkus Rolandos. Oft haben sie im Frühjahr ihre Tournee in Herzberg begonnen und sind im Elbe-Elster-Kreis und darüber hinaus bekannt wie kein anderer. Das verbindet die Artisten noch mehr mit der Heimat.

SWB: Herr Krämer, der Zirkus Rolandos ist Ihr Lebenswerk. Seit über 30 Jahren sind Sie als „Varieté-Circus Rolandos“ unterwegs?
Roland Krämer: Wir nennen es „Traumzauberzirkus Rolandos“ – eine effektvoll inszenierte Mischung aus fantasievollem Varieté und klassischer Zirkuskunst im besten Sinne, sind auf Tournee unterwegs durch ganz Deutschland. Hinzu kamen jede Menge Projekte in Schulen und Sonderveranstaltungen. Äußerst beliebt sind diese Aktionen hier in der Region bei Förderschulen oder der Lebenshilfe. Vor Ort stellen wir unser Zelt auf, bringen Jongleure, Zauberer, Clowns und Tierlehrer mit. Eine Woche trainieren wir mit den Kindern und am Ende gibt es mit ihnen die Aufführung in der großen Manege.

Wie kam es dazu?
Gleich nach der Wende sprach uns Konstanze Mailick, Schulleiterin der Herzberger Förderschule an, doch mit ihren Kindern ein Projekt zu starten. Hier ging es um das Mitmachen. Die Idee war so gut und es sprach sich herum. Alle wollten dabei sein, die Nachfrage war groß. Seit 2016 haben wir den Tourneebetrieb eingestellt und konzentrieren uns ganz auf die Schulprojekte, die pädagogisch sehr wertvoll eingestuft werden. Gemeinsam mit meiner Tochter Scarlett (19), die durch das Programm führt, erzählen wir den Kindern von der Arbeit im Zirkus und machen sie damit vertraut. So können die Schüler selbst in die eine oder andere Rolle vor und hinter den Kulissen schlüpfen. Wir gehen auf Suche nach den Farben des Lebens, also den schönen Dingen wie Lachen und Freude. Unser Zauberwort ist „Miteinander“.

Liegen die Ziele nur in der Region oder darüber hinaus?
Klar gastieren wir liebend gern hier in der Region, weil wir die weiten Entfernungen unseren Tieren wie Pferde, Ziegen, Tauben, Schlangen und Hunden nicht immer zumuten wollen. Aber Ziele wie Dresden und Leipzig sind schon mit dabei. An vielen Schulen waren wir schon zum wiederholten Male.

Ihr Haus in Alt-Herzberg ist jetzt voller Leben, gibt es eine Sommerpause?
In der Ferienzeit wollen wir nicht wirklich von einem Bundesland zum anderen fahren. Außerdem bucht man die Rolandos immer mehr im Sommer in der Region zu Festen. Daher haben wir uns entschlossen, dieses Angebot auszubauen, also 2017 Shows zu  den verschiedenen Dorffesten anzubieten. Wir können aber auch für andere Events oder Familienfeiern gebucht werden. Mit den Programmen ist der Zirkus ganz flexibel.Über den Winter kaufen wir ein Kinderkarussell, bauen neue Spielebuden und Entengreifer. Also, wer uns buchen möchte, kann dies schon jetzt tun. Die ersten Termine stehen schon im Kalender.

In der nächsten Woche können Gäste die Rolandos in Uebigau zur 12. Historischen Nacht begrüßen?
Nach dem Start im vorigen Jahr sind wir wieder gebucht, das freut uns besonders. Die Gäste dürfen sich auf eine Feuershow und auf ein artistisches Programm freuen. Mit fünf Akteuren sind wir vor Ort. Meine Tochter Scarlett (19) zeigt Akrobatik, Feuer- und Bändertanz. Der Seiltanz ist wetterbedingt. Auch Michel Neidhardt präsentiert akrobatische Elemente. Ich selbst trete als Zauberer auf. Leckereien wie das Knobibrot oder gebackener Blumenkohl kommen von meiner Frau Edith.

Wo dürfen wir Sie darüber hinaus sehen?
Dann geht es wieder auf Reisen. Wir haben unter anderem Projekte in Bernburg und Freital. Der Dezember ist auch schon ausgeplant. Da können uns die Leute in Pulsnitz zum Nikolausfest und Lebkuchenmarkt gern besuchen kommen. Aber auch in Weißwasser gastiert der Zirkus. Das sind meist feste Termine, über die Jahre aufgebaut. Weihnachten wird dann in Familie zu Hause gefeiert. Gespräch: Serena Nittmann

Kontakt: Traumzauberzirkus Rolandos, Inhaber Roland Krämer, Tel.: 0171 7749296, Quartier  November–März: Mühlstraße 16 in Alt-Herzberg; Infos auch unter www.variete-circus-rolandos.de