Oldtimertreffen-Teile-Trödel-Markt in Dahme

Edle Karossen und Autos aus DDR-Zeiten  reihen sich auch in diesem Jahr wieder im Dahmer Schlosspark auf. Edle Karossen und Autos aus DDR-Zeiten reihen sich auch in diesem Jahr wieder im Dahmer Schlosspark auf. Fotos: S. Nittmann

Dahme/Mark. Jeder letzte Junisonntag ist in Dahme OTTMA-Tag. Neulingen sei verraten, dass sich hinter den Abkürzungen Oldtimer-, Teile- und Trödelmarkt verbirgt. Doch die Zeiten, dass diese Veranstaltung im Dahmer Park und dem angrenzenden Gelände um die Schlossruine herum ein Geheimtipp für Nostalgiker war, sind längst vorbei. Denn Oldtimer- und Antikfreund Marco Dastig und sein Team zählten 2016 rund 8000 Besucher, 700 Fahrzeuge, einem Teilemarkt im Schlosspark mit 126 Ständen und einem Antik- und Trödelmarkt mit 187 Ständen. Überbieten – das möchte Marco Dastig absolut nicht, sondern eher dem Besucher etwas für´s Auge präsentieren. Was im Jahr 2004 mit beschaulichen zehn Antik- und Trödelständen im Rahmen des dreitägigen Heimatfestes im Schlosspark begann, entwickelte sich kontinuierlich.


Trödler nehmen mit ihren Ständen im Park einen großen Platz ein.

Hunderte Oldtimer auf zwei und vier Rädern sowie Landwirtschaftsfahrzeuge und Lkw präsentierten sich allein im vorigen Jahr dem Publikum, das schon lange nicht mehr nur aus Brandenburg angereist kommt. „Wir arbeiten daran, eine Präsentationsbühne für die Oldtimer auf zu bauen, um so die Schätze noch etwas mehr in den Mittelpunkt zu stellen“, verrät Marco Dastig und unterstreicht noch einmal, dass es ein typenoffenes Oldtimertreffen und jeder Teilnehmer willkommen ist, der seine original erhaltene oder restaurierte Oldtimer präsentieren möchte. Mit der Mischung aus Oldtimer, Teile und Trödel, die Gebiete dafür sind klar abgegrenzt, möchte er gesamte Familien ansprechen, die so ihrem Interesse nachgehen können oder eben einfach nur gemütlich über die Wiesen flanieren. „Der Tag bietet den Eltern oder Großeltern beste Gelegenheit, ihren Kindern oder Enkeln zu zeigen, welche Auto- sowie Motorrad-Modelle einst modern waren“, sagte der Dahmer.